Was tun bei zu hohen Cholesterinwerten?

Primar Bernhard Mayr vom Salzkammergut-Klinikum Gmunden erklärt, was Patienten selbst tun können, um erhöhte Blutfettwerte erfolgreich zu bekämpfen.

Zu hohe Cholesterinwerte im Blut sind für viele Betroffene kein Grund, ihren Lebensstil zu ändern. Sie lassen sich Medikamente verschreiben und wundern sich, wenn diese nicht den erwünschten Erfolg bringen. "Wer sich nach wie vor ungesund ernährt, wenig Obst und Gemüse isst, dafür aber viel Fleisch und Wurstprodukte zu sich nimmt und sich dazu auch noch wenig bewegt, darf sich keine Wunder erwarten", sagt Primar Bernhard Mayr, Leiter der Abteilung Interne Medizin im Salzkammergut-Klinikum Gmunden.

Änderung des Lebensstils

Erste Maßnahmen, wenn zu hohe Cholesterinwerte im Blut festgestellt werden, sind für den Internisten die Änderung der Ernährungsgewohnheiten und regelmäßige Bewegung. "Wobei ich mit Bewegung nicht Spitzensport meine, auch Spazierengehen und Stiegensteigen können helfen", so Mayr. Wichtig sei, dass man fünfmal pro Woche eine halbe bis eine Stunde moderaten Sport betreibe. Zusammen mit diesen Maßnahmen würden Medikamente meist gut wirken.

"Wer zu hohe Cholesterinwerte auf die leichte Schulter nimmt, belastet damit seine Gefäßwände massiv und riskiert schwere Herz-Kreislauf-Erkrankungen", warnt Mayr. Besonders gefährdet seien Menschen, die bereits an Bluthochdruck, Diabetes oder Übergewicht leiden würden.

Diese Risikogruppen sollten laut Mayr unbedingt auf ihren Cholesterinspiegel achten und einen LDL-Wert von maximal 70 Milligramm pro Deziliter Blut anstreben. Bei gesunden Menschen sollte der LDL-Wert nicht mehr als 160 Milligramm pro Deziliter betragen.

Neues Medikament am Markt

Erst kürzlich ist ein hoch wirksames, aber teures Medikament (PCSK9-Enzym) zur Bekämpfung zu hoher Cholesterinwerte auf den Markt gekommen, das besonders Menschen helfen kann, deren Werte trotz aller genannten Maßnahmen nicht sinken. "Dieses teure Medikament allen Patienten zu verschreiben, die einen erhöhten Wert haben, ist nicht nötig", sagt Mayr. Denn bei sehr vielen Menschen mit hohem Cholesterinspiegel würden auch jene Medikamente (Statine) gut wirken, die bereits länger am Markt sind und weniger Kosten verursachen.

Wichtig ist Mayr auch, zu betonen, dass zu hohes Cholesterin nicht sofort Schäden erzeugt, wenn es auftritt. Wenn Betroffene also effektiv dagegen ankämpfen würden, halte sich das Gesundheitsrisiko in Grenzen.

http://www.nachrichten.at/


Zurück zur News-Übersicht

mehrSäurehemmer erhöhen Risiko für Demenz

Protonenpumpen-Inhibitoren gegen Sodbrennen, Gastritis und Co mit Bedacht einnehmen...  

mehrCorona-Krise: Eindringliche Warnung vor Medikamentenfälschungen

Ähnliches passiere auch bei Schutzmasken und Desinfektionsmitteln....  

mehrSchwerhörigkeit im Alter erhöht Demenzrisiko

Ursache ist eine Neustrukturierung einzelner Hirnbereiche, worunter das Gedächtnis leidet...  

Weitere aktuelle Beiträge
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Hofapotheke Salzburg

    Gegründet 1591, ist die „Alte fürst - erzbischöfliche Hofapotheke“ die älteste noch bestehende Apotheke Salzburgs.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Landschaftsapotheke Baden

    Neben Homöopathie, Kosmetik oder Teemischungen berät Sie das Team der Apotheke auch bei Fragen zur gesunden Ernährung.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Apotheke zur Hl. Jungfrau Obernberg

    Der ganzheitliche Mensch steht im Mittelpunkt. Diesen so anzunehmen wie er ist, ihm zuzuhören und Lösungen zu finden, die ihm entsprechen, ist der Anspruch an die Aufgabe der Apotheke.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Adler Apotheke Salzburg

    Das hochqualifizierte Team steht als Ihr Ansprechpartner für Beratung über Arzneien, Gesundheitsvorsorge und nicht zuletzt Kosmetik und Hautpflege mit hervorragenden Markenprodukten zu Ihrer Verfügung.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Arnika Apotheke Puch

    Ob es nun um Fragen zur traditionellen europäischen Medizin, die passende Auswahl der hauseigenen Kosmetik oder eine Beratung zu den selbst hergestellten Nahrungsergänzungsmitteln geht: Das Apotheken-Team steht Ihnen stets mit Rat und Tat zur Seite.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Kronen-Apotheke Oberwart

    Zu den Dienstleistungen der Apotheke in Oberwart zählen unter anderem eine Antlitzanalyse nach Dr. Schüßler sowie eine Aromatherapie mit ätherischen Ölen. Das Team der Kronen-Apotheke steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung!
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Kristall Apotheke Bramberg

    Das Team ist stets bemüht, die Kunden in allen Gesundheitsfragen bestmöglichst zu beraten. Das engagierte Team klärt nicht nur über Wirkung, Einnahmevorschrift oder Wechselwirkungen von Arzneimitteln auf, sondern informiert auch über alternative Heilmethoden.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Cella Apotheke Bad Zell

    Die Cella Apotheke ist Ihr Gesundheitsdienstleister in Bad Zell, mit den Schwerpunkten Bachblüten, Schüssler Salze, Homöopathie, TEM, Aromatherapie sowie Sonnenmoor.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Apotheke Leonhofen

    Ob Aromatherapie, Blutdruckmessung, Reisevorsorge, Impfberatung, Kosmetik, Homöopathie oder Schüssler Salze - das Team der Apotheke in Leonhofen steht Ihnen gerne zur Beratung zur Verfügung.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Südstadt Apotheke

    Zu den Dienstleistungen der Apotheke in Maria Enzersfeld zählen unter anderem Bachblüten Beratungsgespräche sowie Schüssler Salze Antlitzanalysen.
    ZUR WEBSITE