Teenager: Rauchen wie andere Drogen behandeln

Heranwachsende sollten bei der Rauchentwöhnung so therapiert werden, wie dies bei der Behandlung von Drogen- oder Alkohol-Abhängigkeit der Fall ist. Das fordern Experten der University of Georgia http://uga.eduin ihrer aktuellen Studie. Die Nikotinsucht bei Heranwachsenden gehört laut Forschungsleiterin Jessica Muilenburg zu den häufig übersehenen Problemen, da sie nicht so stigmatisiert ist wie Alkohol oder harte Drogen.

Nikotinsucht gezielt bekämpfen

Den meisten Menschen ist der Forscherin nach nicht klar, dass Tabak die Chemie des Gehirns verändert und damit das Verlangen nach Nikotin entsteht. Daher sei es wichtig, das Rauchen gemeinsam mit anderen Abhängigkeiten zu beenden. "Es handelt sich um eine Droge. Sie wird aber nicht im gleichen Ausmaß und mit der gleichen Dringlichkeit behandelt wie andere Drogen. Das sollte sich ändern. Ein Rückfall ist weniger wahrscheinlich, wenn auch die Nikotinsucht behandelt wird", heißt es von den Fachleuten.

Für die Studie konzentrierten sich die Experten auf die Behandlung von Heranwachsenden und jungen Erwachsenen zwischen zwölf und 28 Jahren. Tabakkonsum ist ein Problem der Volksgesundheit, da er meist in jungen Jahren beginnt und ein Leben lang beibehalten wird. Laut dem Department of Health and Human Services http://hhs.gov rauchen in den USA bereits rund 2,6 Mio. Jugendliche Zigaretten, 3,3 Mio. konsumieren andere Tabakprodukte.

Berater müssen sensibler agieren

Die Forscher analysierten die Behandlungspraxis in Einrichtungen in den USA, die sich auf die Behandlung von Jugendlichen spezialisiert haben. Mit allen Betreuern der 22 Einrichtungen wurde eine Umfrage durchgeführt. Es zeigte sich, dass nur wenige der Berater bei ihren Patienten eine Behandlung zur Raucherentwöhnung durchführten. Die meisten dieser Personen hätten jedoch über das Fachwissen verfügt, um eine entsprechende Behandlung durchzuführen und die entsprechenden Medikamente zu verschreiben.

"Das Hauptziel ist es, sie vom Alkohol und anderen Drogen wegzubekommen. Wenn jedoch alle Drogen und damit auch Nikotin behandelt werden, dann bringt das den Jugendlichen in der Zukunft Vorteile." Die Programme sollten demnach umfassender bei Jugendlichen mit Drogenproblemen eingesetzt werden. Die Wissenschaftler empfehlen auch, dass die Betreuer in den Einrichtungen stärker geschult werden sollten. Derzeit gehört die Raucherentwöhnung nicht zu den Befähigungen, die für das Erhalten einer Lizenz erforderlich sind.

https://www.pressetext.com/


Zurück zur News-Übersicht

mehrSäurehemmer erhöhen Risiko für Demenz

Protonenpumpen-Inhibitoren gegen Sodbrennen, Gastritis und Co mit Bedacht einnehmen...  

mehrCorona-Krise: Eindringliche Warnung vor Medikamentenfälschungen

Ähnliches passiere auch bei Schutzmasken und Desinfektionsmitteln....  

mehrSchwerhörigkeit im Alter erhöht Demenzrisiko

Ursache ist eine Neustrukturierung einzelner Hirnbereiche, worunter das Gedächtnis leidet...  

Weitere aktuelle Beiträge
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Hofapotheke Salzburg

    Gegründet 1591, ist die „Alte fürst - erzbischöfliche Hofapotheke“ die älteste noch bestehende Apotheke Salzburgs.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Landschaftsapotheke Baden

    Neben Homöopathie, Kosmetik oder Teemischungen berät Sie das Team der Apotheke auch bei Fragen zur gesunden Ernährung.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Apotheke zur Hl. Jungfrau Obernberg

    Der ganzheitliche Mensch steht im Mittelpunkt. Diesen so anzunehmen wie er ist, ihm zuzuhören und Lösungen zu finden, die ihm entsprechen, ist der Anspruch an die Aufgabe der Apotheke.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Adler Apotheke Salzburg

    Das hochqualifizierte Team steht als Ihr Ansprechpartner für Beratung über Arzneien, Gesundheitsvorsorge und nicht zuletzt Kosmetik und Hautpflege mit hervorragenden Markenprodukten zu Ihrer Verfügung.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Arnika Apotheke Puch

    Ob es nun um Fragen zur traditionellen europäischen Medizin, die passende Auswahl der hauseigenen Kosmetik oder eine Beratung zu den selbst hergestellten Nahrungsergänzungsmitteln geht: Das Apotheken-Team steht Ihnen stets mit Rat und Tat zur Seite.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Kronen-Apotheke Oberwart

    Zu den Dienstleistungen der Apotheke in Oberwart zählen unter anderem eine Antlitzanalyse nach Dr. Schüßler sowie eine Aromatherapie mit ätherischen Ölen. Das Team der Kronen-Apotheke steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung!
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Kristall Apotheke Bramberg

    Das Team ist stets bemüht, die Kunden in allen Gesundheitsfragen bestmöglichst zu beraten. Das engagierte Team klärt nicht nur über Wirkung, Einnahmevorschrift oder Wechselwirkungen von Arzneimitteln auf, sondern informiert auch über alternative Heilmethoden.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Cella Apotheke Bad Zell

    Die Cella Apotheke ist Ihr Gesundheitsdienstleister in Bad Zell, mit den Schwerpunkten Bachblüten, Schüssler Salze, Homöopathie, TEM, Aromatherapie sowie Sonnenmoor.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Apotheke Leonhofen

    Ob Aromatherapie, Blutdruckmessung, Reisevorsorge, Impfberatung, Kosmetik, Homöopathie oder Schüssler Salze - das Team der Apotheke in Leonhofen steht Ihnen gerne zur Beratung zur Verfügung.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Südstadt Apotheke

    Zu den Dienstleistungen der Apotheke in Maria Enzersfeld zählen unter anderem Bachblüten Beratungsgespräche sowie Schüssler Salze Antlitzanalysen.
    ZUR WEBSITE