Raucher leben um zehn Jahre kürzer

"Don’t smoke": Ein eindringlicher Appell von renommierten Ärzten aus Österreich soll Bewegung in die Pläne für einen besseren Nichtraucherschutz bringen.

"Rauchen tötet – es war die schlechteste Entscheidung meines Lebens, mit dem Rauchen zu beginnen", sagt der Wiener Journalist Kurt Kuch, der erst Anfang vierzig ist und gegen eine aggressive Form von Lungenkrebs kämpft. Kuch hat es sich zur Aufgabe gemacht, an der Spitze einer österreichweiten Antiraucherkampagne zu stehen.

"Rauchen verursacht nicht nur Lungenkrebs. Auch 14 andere Krebsarten wie beispielsweise alle Karzinome im HNO-Bereich, Blasen- und auch Magenkrebs werden mit dem Nikotinkonsum in Verbindung gebracht", sagt Univ.-Prof. Andreas Petzer, Vorstand der Abteilung Innere I, Medizinische Onkologie der Barmherzigen Schwestern in Linz.

Alle 45 Minuten ein Todesfall

Die Datenlage ist erschreckend: Jede achte Stunde stirbt jemand an den Folgen des Passivrauchens, ungefähr alle 45 Minuten stirbt ein Mensch in Österreich an den Folgen seiner Nikotinsucht.

"Diese Fakten sind die Triebfeder dafür, dass sich führende Mediziner zusammengeschlossen haben, um die Aktion "Don’t smoke" zu starten und ein stärkeres Bewusstsein für die verheerenden Konsequenzen des Nikotinkonsums zu schaffen", sagt Petzer.

"In Österreich ist der Zigarettenkonsum im EU-Vergleich überdurchschnittlich hoch, wir haben 2,8 Millionen Raucher. Das entspricht einem Anteil von 33 Prozent an der gesamten Bevölkerung. Damit liegen wir deutlich über dem europäischen Niveau von 28 Prozent. Noch dazu ist das Einstiegsalter bei Jugendlichen besonders niedrig", sagt der Onkologe.

"Als Mediziner kann man da nicht länger zusehen. Vielen Menschen ist ganz einfach nicht bewusst, wie stark Tabakrauch für Herz- und Gefäßerkrankungen, chronische Lungenerkrankungen sowie Erkrankungen des Gehirns mitverantwortlich sind."

14.000 Menschen sterben laut Gesundheitsministerium jährlich an den Folgen des Rauchens, das ist das Dreißigfache der Zahl an Verkehrstoten.

Ein Viertel aller Krebstodesfälle ist auf Zigarettenkonsum zurückzuführen.

Mehr als drei Viertel aller Menschen, die bereits vor ihrem 55. Lebensjahr einen Herzinfarkt erlitten haben, waren einmal Raucher.

Lebensverkürzung: Raucher leben im Schnitt deutlich kürzer als Nichtraucher – Männer um 9,4 Jahre, Frauen um 7,3 Jahre kürzer, wenn sie zumindest zehn Zigaretten pro Tag rauchen.

Besserer Jugendschutz

Daher hat die Experten-Initiative "Don’t smoke" folgende Forderungen formuliert.

- Nichtraucherschutz durch ein Rauchverbot in allen der Öffentlichkeit gewidmeten Innenräumen, die auch von Nichtrauchern genutzt werden.

- besserer Jugendschutz durch Erhöhung der Altersgrenze auf 18 Jahre für Kauf und Konsum von Tabakwaren

- besserer Raucherschutz durch Erhöhung der Tabaksteuer

- Unterstützung der Betriebe, die von umfassenden Nichtraucherschutzmaßnahmen betroffen sind.

http://www.nachrichten.at/


Zurück zur News-Übersicht

mehrGratis-Impfung gegen Krebs wird zu wenig genützt

Arzt startet gemeinsam mit prominenten Oberösterreichern eine Initiative für die HPV-Impfung...  

mehrGrippe: Ein Linzer entwickelt neuen "Universalimpfstoff"

Immunologe Peter Palese arbeitet an völlig neuer Grippeimpfung....  

mehrPatienten, die aufgeben, sterben viel früher

Tod folgt laut britischen Wissenschaftlern in vielen Fällen schon innerhalb von drei Wochen...  

Weitere aktuelle Beiträge
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Hofapotheke Salzburg

    Gegründet 1591, ist die „Alte fürst - erzbischöfliche Hofapotheke“ die älteste noch bestehende Apotheke Salzburgs.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Jakobus Apotheke Asten

    Bei Fragen zu Arzneimitteln, Impfungen, Bachblüten, Homöopathie und Kosmetik steht ein kompetentes Team zur Verfügung.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Apotheke "Zum Biber"

    Die Apotheke "Zum Biber" ist eine kleine Landapotheke in Weyer mit einigen Besonderheiten und viel Charme.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Landschaftsapotheke Baden

    Neben Homöopathie, Kosmetik oder Teemischungen berät Sie das Team der Apotheke auch bei Fragen zur gesunden Ernährung.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Apotheke zur Hl. Jungfrau Obernberg

    Der ganzheitliche Mensch steht im Mittelpunkt. Diesen so anzunehmen wie er ist, ihm zuzuhören und Lösungen zu finden, die ihm entsprechen, ist der Anspruch an die Aufgabe der Apotheke.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Adler Apotheke Salzburg

    Das hochqualifizierte Team steht als Ihr Ansprechpartner für Beratung über Arzneien, Gesundheitsvorsorge und nicht zuletzt Kosmetik und Hautpflege mit hervorragenden Markenprodukten zu Ihrer Verfügung.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Arnika Apotheke Puch

    Ob es nun um Fragen zur traditionellen europäischen Medizin, die passende Auswahl der hauseigenen Kosmetik oder eine Beratung zu den selbst hergestellten Nahrungsergänzungsmitteln geht: Das Apotheken-Team steht Ihnen stets mit Rat und Tat zur Seite.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Kronen-Apotheke Oberwart

    Zu den Dienstleistungen der Apotheke in Oberwart zählen unter anderem eine Antlitzanalyse nach Dr. Schüßler sowie eine Aromatherapie mit ätherischen Ölen. Das Team der Kronen-Apotheke steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung!
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Panther Apotheke Stainach

    Das Panther Apothekenteam, eine Mischung aus langjährigen Mitarbeitern, Quereinsteigern und jungen Kollegen, freut sich, die Anliegen der Kunden der Panther Apotheke kompetent, freundlich und engagiert zu behandeln.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Kristall Apotheke Bramberg

    Das Team ist stets bemüht, die Kunden in allen Gesundheitsfragen bestmöglichst zu beraten. Das engagierte Team klärt nicht nur über Wirkung, Einnahmevorschrift oder Wechselwirkungen von Arzneimitteln auf, sondern informiert auch über alternative Heilmethoden.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Donau Apotheke Linz

    Im März 2000 wurde in der Holzstrasse 15 die Donau Apotheke eröffnet. Mit Stolz präsentiert der Apotheker Mag. pharm. Harald Buchrucker heute seine Apotheke.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Cella Apotheke Bad Zell

    Die Cella Apotheke ist Ihr Gesundheitsdienstleister in Bad Zell, mit den Schwerpunkten Bachblüten, Schüssler Salze, Homöopathie, TEM, Aromatherapie sowie Sonnenmoor.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Apotheke Kleinmünchen

    2006 wurde das Haus mit seiner markanten Rundfassade in der Dauphinestraße gegenüber dem Einkaufszentrum von Sparkasse und Apotheke Kleinmünchen errichtet und hat sich zu einem kleinen Gesundheitszentrum entwickelt.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Marien Apotheke

    Das Team der Marien Apotheke ist für Sie da, damit Sie jederzeit das richtige Medikament in der richtigen Dosierung erhalten. Weiters wird eine Gesundheitsberatung und Gesundheitsvorsorge durch individuelle Information angeboten.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Apotheke Leonhofen

    Ob Aromatherapie, Blutdruckmessung, Reisevorsorge, Impfberatung, Kosmetik, Homöopathie oder Schüssler Salze - das Team der Apotheke in Leonhofen steht Ihnen gerne zur Beratung zur Verfügung.
    ZUR WEBSITE
  • Image 5

    Interessante Apotheken in Österreich:


    Südstadt Apotheke

    Zu den Dienstleistungen der Apotheke in Maria Enzersfeld zählen unter anderem Bachblüten Beratungsgespräche sowie Schüssler Salze Antlitzanalysen.
    ZUR WEBSITE